Cinderella – nach Grimms Aschenputtel

       
 

Das Märchen erzählt die Geschichte eines Mädchens, das nach dem Tod seiner Mutter eine neue Stiefmutter bekommt. Damit beginnt eine schlimme Zeit: Cinderella muss in der Küche, ja in der Asche wohnen und ihren beiden hochnäsigen Stiefschwestern unablässig dienen. Eines Tages aber gibt der König ein Fest und lädt auf sein Schloss ein… und langsam werden sich die Dinge ändern. Aber bis dahin ist es noch ein langer Weg.
„Aschenputtel – das ist der nie zu Ende geträumte Traum von dem verborgenen Königtum in jedem Menschen, das Wunder einer Verwandlung, die sichtbar werden lässt, was im Grunde immer schon da war und nur unter der Asche verborgen lag“ (Eugen Drewermann)

Konzeption und Inszenierung: Hanspeter Bleisch und Dorothee Schlumpf
Regie:
Hanspeter Bleisch
Figuren, Ausstattung, Spiel, Theatertext:
Dorothee Schlumpf

Ein Figurentheaterstück mit Stab- und Handpuppen für Familienpublikum ab 5 Jahren
Spieldauer:
etwa 55 Minuten

 

   

zurück